So viele Beziehungen haben wir im Durchschnitt

© Traveler / Unsplash

Na, was schätzt ihr, wie viele Beziehungen haben wir Deutschen im Durchschnitt? Die Zeiten, in denen man seine Jugendliebe heiratet und bis ans Lebensende mit ihr zusammen ist, sind unwahrscheinlicher geworden. Aber haben Tinder und Co. wirklich alles so viel schlimmer gemacht?

Das ist der Durchschnitt

Das Dating-Portal Elite-Partner hat dazu im letzten Jahr eine große Studie durchgeführt und mehr als 9.000 Leute befragt. Heraus kam, dass wir in unserem Leben durchschnittlich drei bis vier Beziehungen führen. Die gute Nachricht dabei: die meisten gaben Treue als wichtigsten Faktor an. Wir reden hier also von monogamen Beziehungen. Nur 15 Prozent der Befragten gaben an, schon fünf oder sechs Beziehungen geführt zu haben. Neun Prozent sprachen von sieben bis neun.

So lange halten unsere Beziehungen

In den Jahren zwischen 20 und 30 dauert eine Beziehung im Schnitt 4,2 Jahre. Schade, denn nach durchschnittlich 4,9 Jahren wird geheiratet, meist mit Anfang 30. Eine Ehe schafft es hierzulande immerhin auf eine durchschnittliche Lebensdauer von 14,8 Jahren.

Das sind die typischen Beziehungskiller

Aber was können wir tun, um unsere Beziehungen zu verlängern? Forscher der University of Virginia sagen: sich drei Mal am Tag 90 Sekunden aktiv Zeit für den Partner zu nehmen, würde schon reichen. Andere plädieren für Berührung, Berührung, Berührung! Und damit ist nicht automatisch Sex gemeint. Ziemlich zuverlässige Beziehungskiller sind ständige Kritik, Respektlosigkeit und Schuldzuweisungen.

Keine Buchinfo zu ISBN: 978-3-328-10147-5

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.