To-do: Was du nach dem Sex tun solltest

To Do nach dem Sex

Was, wir möchten dir ernsthaft eine To-do-Liste für den Moment direkt nach dem Sex andrehen, wo du doch einfach nur entspannen und das angenehme Körpergefühl sowie die Nähe zu deinem:deiner Partner:in genießen möchtest? Ja, aber keine Angst: Sie dienen entweder der Gesundheit und erfordern kaum einen Aufwand. Oder sie dienen eurer Bindung und sind so schön, dass sie wahrscheinlich eh schon eine Selbstverständlichkeit sind.

  1. Auf die Toilette gehen
    Eine Frau sollte nach dem Sex immer gleich pinkeln gehen. Beim Sex können Keime in den empfindlichen Harntrakt gelangen, und sie werden so gleich wieder herausgespült. Das ist sehr wichtig, denn ansonsten können sie sich ihren Weg bis zu Blase bahnen und Blasenentzündungen hervorrufen. Die weibliche Anatomie ist nun einmal so gebaut, dass Harnröhre, Vagina und Rektum in direkter Nähe zueinander liegen. Und da landen nach dem Sex schnell mal Kolibakterien in der Harnröhre – dafür muss man auch keinen Analsex gehabt haben, das passiert einfach aufgrund der Nähe. Wenn du nicht aufs Klo musst, dann trink direkt nach dem Sex – oder noch besser davor – ein Glas Wasser, damit du auch bald pinkeln kannst. Trinken ist sowieso eine gute Idee nach dem Sex, auch für Männer. Denn Sex ist anstrengend und dehydriert den Körper.
  2. Nackt bleiben
    Wenn du nach dem Sex ein paar Minuten nackt bleibst, kann die verschwitzte und beanspruchte Haut in deinem Intimbereich atmen und sich abkühlen. Wer hingegen direkt in die Unterwäsche schlüpft, hat prompt ein super gemütliches, warmes und feuchtes Zuhause für Bakterien geschaffen, die sich in aller Ruhe ausbreiten und dem Körper schaden können. An der kühlen Luft sterben sie ab. Du kannst auch, wenn es besonders hitzig zugegangen ist, nach einigen gemütlichen Minuten im Bett kurz unter die Dusche hüpfen und dich einfach nur mit Wasser abwaschen. Das erfrischt und verleiht dir ein sauberes und angenehmes Körpergefühl. Nimm doch deine:n Liebste:n gleich mit, so lasst ihr eure intime Zeit miteinander angenehm ausklingen.
  3. Positives Beisammensein
    Nicht nur beim, sondern auch nach dem Sex solltest du eine Weile abschalten und nur für deine:n Partner:in da sein – lass das Handy weg und schalt nicht gleich den Fernseher ein, sondern kuschele dich entspannt an deine:n Liebste:n und genieße die Zweisamkeit. Ihr könnt nur beieinanderliegen und die Nähe und Ruhe fühlen oder euch über irgendwelche positiven Dinge unterhalten – aber lasst den gemeinsamen Moment frei von euren Sorgen, Problemen und anderen negativen Dingen. Die holen euch früh genug wieder ein. Nach dem Kuschelmoment geht ihr beide gestärkt und optimistisch wieder in den Alltag hinein und zugleich habt ihr eure enge Bindung zueinander wieder ein Stück gestärkt.  Intimität ist für uns Menschen sehr wichtig – nicht nur für die Bindung zum Partner, sondern auch zu sich selbst. Gleichzeitig mangelt es vielen von uns in der Schnelllebigkeit der Gesellschaft sehr an wirklich tiefen, intimen Momenten. Die berühmte Autorin Safi Nidiaye hat dem Thema ein Buch gewidmet: „Der Zauber der Intimität. Wie Sie sich selbst, anderen und dem Leben wirklich nahe kommen„.
  4. Bei der nächsten Mahlzeit: Probiotisch essen
    Natürlich musst du nicht sofort nach dem Sex aufspringen und etwas essen. Aber wenn du das nächste Mal Hunger hast, bietet es sich an, etwas Probiotisches zu essen. Die bekanntesten probiotischen Lebensmittel sind Joghurt, Kefir, Sauerkraut und Mozzarella. In diesen Lebensmitteln befinden sich Milchsäurebakterien, die für eine gesunde Scheidenflora notwendig sind. Sie kann beim Sex gestört werden und die probiotischen Lebensmittel schaffen hier wieder Ordnung und bringen die Flora in Gleichgewicht. Außerdem sind probiotische Lebensmittel gut für die Darmflora und fördern das Immunsystem (ebenso wie Sex übrigens. Du kannst bei uns auch nachlesen, weshalb Sex noch gesund ist).

Safi Nidiaye

Der Zauber der Intimität

Der Zauber der Intimität Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 8,99 [D] inkl, MwSt, | € 9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Intimität bedeutet: Nähe spüren. Nähe zum eigenen innersten Wesenskern, zu Herz, Seele und Körper, zu den Menschen, Tieren, Pflanzen und Elementen der Natur, die die Welt bilden. Ein beglückender Seelenzustand, der uns das Gefühl gibt, zu Hause zu sein – der jedoch den meisten von uns verloren gegangen ist: Wir leben an uns selbst, aneinander und an der Wirklichkeit vorbei. Safi Nidiaye zeigt, wie wir den Zauber der Verschmelzung mit allem, was ist, wiederfinden und das Leben völlig neu entdecken.

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.