Wann Männer „Ich liebe dich“ sagen

sylvi.bechle / photocase.de

Wann wird aus „Ich hab dich lieb“ endlich „Ich liebe dich“? Eine Studie der Plattform „Match“ hat das jetzt herausgefunden. Die Devise lautet: Durchhalten. Denn Männer lassen sich rund fünf Monate Zeit, bis sie die drei magischen Worte sagen. Bis es soweit ist, durchleben Frauen diese 7 Phasen.

 

  1. Ich? Verliebt? Quatsch.
    Das erste Date, der erste Kuss, die erste Nacht – in dieser Phase fühlt man die Schmetterlinge im Bauch, wenn er vor der Tür steht und starrt sehnsüchtig auf das Handy, in der Hoffnung, dass ER sich endlich meldet. Heimlich überlegst du vielleicht schon, wie du die gemeinsame Wohnung einrichten würdest. Aber weil du eine erwachsene, reife Frau bist, weißt du natürlich, dass es in diesem Stadium viel zu früh ist, eine gemeinsame Zukunft zu planen. Zumindest offiziell.
  2.  Der Blitz hat eingeschlagen
    In dieser Phase kennst du bereits euer Liebeshoroskop, hast diverse Partnerschaftstests gemacht und Artikel gelesen (so wie diesen hier). Gekonnt ignorierst du alle Testergebnisse, die auch nur den Hauch eines Zweifels zulassen.
  3. Du bist außer Kontrolle, das Herz hat übernommen
    Der Kopf ist auf Autopilot, das Herz zerspringt fast vor Gefühlen. „Ich hab dich lieb“, „Du fehlst mir“, „Ich vermisse Dich“, „Wäre schön, wenn du jetzt hier wärst“. Alle sprachlichen Alternativen zu „Ich bin total verrückt nach dir, lass mich die Mutter deiner Kinder werden“ sind aufgebraucht und dann passiert es. Es rutscht dir einfach so heraus. Du sagst „Ich liebe dich“, statt „Ich hab dich lieb“. Und dann möchtest du am liebsten deine Identität wechseln, das Land verlassen und versuchst dich in Schadensbegrenzung. „Fisch! Ich liebe Fisch, habe ich gesagt“.
  4. Der Wink mit dem Zaunpfahl
    Du bist weder verzweifelt, noch hast du Angst als einsame Katzen-Lady zu versauern. Aber so langsam ist deine Geduld überstrapaziert. Du greifst zu dem scheinbar letzten Mittel: Manipulation. Du versuchst sein Unterbewusstsein in die richtige Richtung zu lenken. Du erzählst von dieser fantastischen Freundin, die schon seit Monaten einen Typen datet und weil er es einfach nicht fertiggebracht hat, ihr seine Gefühle zu gestehen, hat sie ihn sitzen lassen und er ist nun am Boden zerstört. Wenn beim gemeinsamen „Netflix & chill“ sogar der gefühllose Eisklotz Don Draper aus „Mad Men“ ein leidenschaftliches „Ich liebe dich“ hervorbringt, sagst du unüberhörbar „Endlich! Es ist so beeindruckend, wenn Männer zu ihren Gefühlen stehen“.
  5. Du hast Angst, es zu vermasseln
    Einige Monate sind vergangen, ihr seid ein Paar und sogar „Facebook official“. Wenn seine Eltern zufällig anrufen, sagt er nicht „Ich bin unterwegs“, sondern „Ich bin mit meiner Freundin unterwegs“. Du kennst seine Freunde und ihr habt sogar schon das Vorzimmer zur Beziehungshölle überstanden: einen Samstag bei Ikea. Aber er sagt ES einfach nicht. Du befindest dich in dem desolaten Gefühlschaos zwischen Zweifel („Was ist, wenn ich zu fordernd bin?“) und Wut („Glaubt er eigentlich, ich könnte keine anderen Männer haben?“).
  6. Entspannung
    In dieser Phase entwickelst du plötzlich einen seltsamen Gleichmut. Trübes Gedankengewitter schiebst du weiter und dir wird klar: Drei Worte entscheiden nicht über das Beziehungsglück. Es ist alles gut, wie es ist, das Leben ist eben kein Disneyfilm.
  7. „Ich liebe dich“
    Endlich. Er hat es gesagt. Und du musst einsehen: „Die Sehnsucht lässt alle Dinge blühen, der Besitz zieht sie in den Schmutz“, wie Oscar Wilde einst dichtete. Und darum flacht die anfängliche Euphorie über sein Bekenntnis schneller ab als gedacht. Auf zu den nächsten sieben Phasen. Nach wie vielen Monaten machen Männer noch gleich einen Heiratsantrag?

Jessica Clare

Perfect Touch - Ungestüm

Perfect Touch - Ungestüm

Jetzt bestellen:

Buch

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90 [CH]

oder hier kaufen:

Marjorie Ivarsson fällt es nicht leicht, Männer kennenzulernen. Zum einen ist die schüchterne Blondine mit ihren 1,85 Meter größer als die meisten Menschen, zum anderen verbringt sie ihre Abende lieber damit, mit Rentnern Bingo zu spielen, anstatt auszugehen. Deshalb ist sie mit Mitte zwanzig auch noch immer Jungfrau. Doch mit ihrem ruhigen, eintönigen Leben ist es vorbei, als sie zu einer Hochzeit auf eine tropische Insel eingeladen wird - und dort den Milliardär Robert Cannon kennenlernt, der ihr den Boden unter den Füßen wegzieht ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.