Warum Sex nach Plan immer eine gute Idee ist

Sex nach Plan kann Spaß machen

Sex nach Terminkalender? Mit diesem Gedanken können viele erst einmal wenig anfangen – das ist doch total unromantisch, wenn der Sex wie ein Arzttermin oder eine Kundenbesprechung in den Kalender eingetragen wird! Aber ist das wirklich eine schlechte Idee? Es sagt ja niemand, dass alle Termine immer nur lästige Pflichterfüllungen sein müssen, und gerade Langzeitpaaren passiert es doch häufig, dass bei all der Hektik des Alltags die schönen gemeinsamen Stunden zu zweit einfach hinten herunterfallen. Das wird nicht passieren, wenn gerade auch diese Momente einen fest eingeplanten Platz im Terminkalender haben.

Warum ein Sex-Termin im Kalender aufregend sein kann

Was steht so in deinem Kalender?

  • Dienstag, 11 Uhr – Betriebskonferenz: Langweilig!
  • Mittwoch 9:30 – Zahnarzt: Lästig!
  • Donnerstag, 17:30 – Techniker repariert Waschmaschine: Muss halt sein!
  • Freitag, 21:00 – Sex mit Schatz: Das klingt doch interessant!

Auf so einen Termin kannst du dich freuen. Du kannst Vorkehrungen treffen – zum Beispiel einen leckeren Wein besorgen, dir dein Outfit im Kopf schon einmal zusammenstellen oder dich frisch rasieren. Du kannst dafür sorgen, dass die Kinder bei Oma oder bei ihren Freunden übernachten. Du kannst in Büchern schmökern und dir überlegen, was ihr alles ausprobieren könntet: Die Sexberaterin Lou Paget verrät in ihrem Buch „Der perfekte Orgasmus“ alles, was du wissen musst, um richtig tolle Höhepunkte zu erleben. In dem Fotoband „Best hot Sex“ von Samantha Taylor gibt’s jede Menge Inspiration was Sexstellungen angeht. Und in „Slow Sex“ von Diana Richardson lernst du, wie du aus Sex einen leidenschaftlichen, echten Akt der Liebe machst.

Du kannst deine:n Partner:in heiß machen, indem du ihm:ihr immer wieder im Lauf der Woche sagst, wie sehr du dich auf Freitagabend freust. Oder du schreibst ihm:ihr am Freitag wenige Stunden vor dem Date eine heiße Nachricht, während ihr beide noch unterwegs seid. Dann ist es beinahe vorprogrammiert, dass ihr abends geradezu übereinander herfallt (vielleicht sogar eine Weile vor 21 Uhr…).

Schon die ganze Woche vorfreudig wartend und kurz zuvor auch noch auf erotische Weise heiß gemacht, werdet ihr sicherlich so guten und intensiven Sex haben wie schon lange nicht mehr – mit einem der nervigen anderen Termine aus dem Kalender hat das überhaupt nichts mehr zu tun.

Erwachsene brauchen meistens Termine

Überleg mal: Eigentlich besteht dein Terminkalender doch gar nicht nur aus lästiger Pflichterfüllung, oder? Du planst vermutlich die Treffen mit deinen Freunden auch schon Wochen im Voraus ein, anstatt sie spontan zu fragen, ob sie gerade Lust auf ein Treffen haben. Denn das mag in der Schulzeit funktioniert haben, doch unter Erwachsenen mit ihrem Berufs- und Familienleben funktioniert das leider fast nie.

Wenn du fest eingeplante Termine mit deinen besten Freunden im Kalender stehen hast, siehst du, dass die Freundschaften funktionieren, gepflegt werden und allen Beteiligten wichtig sind. Genauso ist es mit deinem:deiner Partner:in und eurem Sex: Wenn ihr ihn terminlich plant, damit er auch wirklich nicht in der Alltagshektik in Vergessenheit gerät, zeigt ihr euch gegenseitig eure Wertschätzung und macht deutlich, dass ihr unbedingt Zeit miteinander verbringen möchtet und euch die Sexflaute nicht egal ist.

Was ist, wenn’s doch nicht klappt?

So habt ihr euch das nicht vorgestellt: Ihr habt euch Sex in den Terminkalender eingetragen, ihr habt euch darauf gefreut, aber als es dann soweit ist, bist du oder dein:e Partner:in so fix und fertig von der ganzen Woche, dass einfach nichts mehr geht. Das Sex-Date ist alles andere als heiß, sondern es ist einfach frustrierend und ihr seid beide geknickt.

Das ist natürlich sehr schade, aber kein Grund zum Verzweifeln! Versucht, die freie Zeit, die ihr euch füreinander geschaffen habt, dennoch zu genießen – trinkt ein Glas Wein zusammen, kuschelt; vielleicht kann der:die eine den:die andere:n auch massieren. Und wenn alles nichts hilft, dann geht wenigstens miteinander schlafen und tauscht vorher noch ein paar Küsse und Zärtlichkeiten aus – vielleicht könnt ihr euer Sex-Date dann ja auf den nächsten Morgen verschieben oder, falls ihr Kinder habt oder der Morgen auch schon wieder verplant ist, zumindest auf den nächsten Abend?

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.