Was du vom Yoga über richtig guten Sex lernen kannst

© Armin Staudt-Berlin / photocase.de

Yoga hilft gegen Stress, sorgt für einen gut trainierten Beckenboden und ein positives Körpergefühl. Wofür das noch gut ist? Richtig, für explosiven Sex. Wir haben deshalb gesammelt, was wir uns unbedingt auch für unser Liebesleben vom Yoga abschauen sollten.

1. Macht es euch gemütlich:

Wir nehmen uns für Sex oft zu wenig Zeit. Dabei ist ein liebesvolles Ambiente das A und O. Macht es euch gemütlich, sorgt für schönes Licht, macht passende Musik an, und los geht’s.

2. Schau mir in die Augen, Baby:

Augenkontakt kann unfassbar anturnend sein. Licht aus und los funktioniert also nicht. Haltet dem Blick des anderen stand.

3. Lacht über kleine Pannen:

Yoga hilft beim Entspannen. Das heißt auch, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen. Kleine Pannen und lustige Geräusche entstehen nun mal sowohl beim Sex als auch beim Yoga. Rot anlaufen und Weglaufen wird die Situation nicht entspannen, Lachen hingegen schon.

4. Konzentriert euch auf die Atmung:

Das ist nicht nur beim Yoga das oberste Gebot, auch beim Sex kann es das Geschehen ganz schön befeuern. Hört dem Stöhnen des anderen zu und synchronisiert euren Atem. Das ist heißer als jeder Dirty Talk.

5. Fühl dich wohl in deiner Haut:

Denn dabei hilft Yoga ganz besonders gut. Und wo könnte man dieses Gefühl besser gebrauchen als beim Sex? Ein gutes Körpergefühl ist ein Garant für guten Sex mit Happy End. Also: Alle schlechten Gefühle bitte vor der Tür stehen lassen.

6. Sei öfter nackt:

Denn genau das wird dabei helfen, sich in deiner Haut wohlzufühlen. Warum nicht mal mit dem Anziehen warten und den ganzen Vormittag nackt durch die Wohnung gehen? Wenn beide mitmachen, wird plötzlich sogar die Hausarbeit zum Vorspiel.

7. Macht den Sex zum Sport:

Denn wenn man den Körper richtig anspannt, reagiert er viel intensiver auf Berührungen. Ihr werdet mit einem gut trainierten Becken außerdem Orgasmen kennenlernen, wie ihr sie noch nie zuvor erlebt habt.

Wer mehr über die spirituelle Seite von Sex wissen will, sollte „Himmlisch lieben und göttlich vögeln“ von Stefan Limmer lesen. Darin geht es um so viel mehr als bloß um reine Technik.

Stefan Limmer

Himmlisch lieben und göttlich vögeln

Himmlisch lieben und göttlich vögeln Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook
Hörbuch

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50 [CH]

oder hier kaufen:

€ 11,99 [D] | CHF 14,00 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | € 9,99 [A] | CHF 14,90 [CH]

oder hier kaufen:

In unseren Liebesbeziehungen wünschen wir uns ein überfließendes Herz und prickelnden Sex. Meist fehlt es aber nach einiger Zeit an beidem – die Liebe geht im Alltag unter, wird gar zu Enttäuschung und Frust, der Sex wird fad. Heilpraktiker und Schamane Stefan Limmer zeigt, wie wir auf Dauer wirklich himmlische Liebe und heißen Sex erleben können. Dabei beginnt die Reise wie so oft bei der Beziehung zu uns selbst – gehen wir wirklich liebevoll und großzügig mit unseren eigenen Macken und Schwächen um?

Denn bedingungslose Eigenliebe ist die Tür zu einer glücklichen Beziehung, zu vertrauensvollen Begegnungen mit dem Partner, in denen wir den Mut finden, uns zu zeigen, wie wir wirklich sind. Den Kern des Buches bilden tiefenwirksame Rituale und Übungen, die uns auf die Seelenebene führen, um dort alte, oft aus dem Familiensystem übernommene Beziehungsmuster aufzulösen, unser Herz zu heilen und alle Hemmungen und Tabus aufzulösen, die leidenschaftlichem, erfüllenden Sex im Weg stehen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.